Barcelona & MSC Splendida

Reisebericht MSC Splendida

Das war sie – unser Kreuzfahrt mit der Reederei MSC – die Zweite nach der Fahrt mit Royal Caribbean auf die Bahamas!

Die Mediterranean Shipping Company hat ihren Sitz in der Schweiz.

Das Publikum an Bord ist bunt gemischt aus Spaniern, Italienern, Deutschen, Franzosen …. Europäer eben.

Wir wählten die Route westliches Mittelmeer mit Start in Barcelona.
Perfekt um noch ein paar Tage in der spanischen Metropole zu bleiben.

Mit Lufthansa ging es am Donnerstag von Leipzig über Frankfurt nach Barcelona.


Pünktlich, freundlich und der nette Steward organisierte sogar 4 Baileys on the rocks!

In Barcelona angekommen, sind es ca. 20 min bis zur Innenstadt.

Wir buchten das Hotel Andante Barcelona, ca. 100 m von der Rambla entfernt und 700 m bis zur Moll de Sant Bertran.
Der Check-in war unkompliziert, wir erhielten Zimmer im 10. Stock. Diese waren sehr sauber und auch schön eingerichtet.

Das Highlight des Hotels ist die Dachterrasse mit Blick über Barcelona & der Pool dazu! Hier kann man nach vielen Kilometern in der schönen Stadt

wunderbar entspannen. Die spanische Sonne stahlte mit uns um die Wette.

Wir entschieden uns unkompliziert eine 2 Tages Hop-on-Hop-off Tour zu buchen.

Es gibt mehrere Routen, welche man damit mit diesem Ticket fahren kann. Vorbei an den bekannten Sehenswürdigkeiten mit tollen Eindrücken.

Unsere heutige Route ist die Ostroute – Placa Catalunya, Catedral-Barri Gòtic, Barceloneta, Port Olímpic, Sagrada Familia, Parc Güell, Tibidabo, La Pedrera, Casa Batlló.

Darüber brauche ich nicht viel schreiben, Reiseberichte über die Sehenswürdigkeiten BCN gibt es genügend.

Am frühen Abend waren wir wieder in der Nähe des Hotels. Wir entschieden uns in einem lokalen Supermarkt Tapas, Käse & Co zu kaufen und dinierten mit

bestem Ausblick von unserer Dachterrasse inkl. Sonnenuntergang!

Das Frühstück im Hotel ist gut und gestärkt verlassen wir das Haus. Wir deponieren vorher unser Taschen in Spinden (Aufbewahrungsraum für2 Euro). Super, so stehen diese nicht herrenlos herum.

Wir werden die zweite Tour – Weststrecke World Trade Center, Jardins de Miramar, Anella Olímpica, Poble Espanyol, Camp Nou (F.C. Barcelona), Montjuic, L’Illa Diagonal erkunden.

Die Tour dauert ca. 2 h und gegen Mittag sind wir wieder an der bekannten Kolumbusstatue. Nach einem gemütlichen Kaffee holen wir unsere Koffer und das Taxi bringt uns zum Kreuzfahrthafen! Bye Bye Barcelona – du schöne saubere Metropole! Sehr zu empfehlen.

Mit dem Taxi ging es zum Kreuzfahrthafen! Nach gut 3,5 km und 15 Euro (es wird pro Gepäckstück 1 Euro berechnet), empfing uns die MSC Splendida!

Das Schiff kann ca. 3800 Passagiere aufnehmen. Der Check- in verlief recht reibungslos! Nach ein paar Minuten waren wir in unserer Kabine!

Das Schiff wirkt auf den ersten Blick gut gepflegt, wir machen einen Rundgang und müssen aufpassen, dass wir uns nicht verlaufen.

3800 Passagiere und 1500 Besatzungmitglieder müssen auch untergebracht werden! Klar.

Gegen 18:30 Uhr treffen wir uns zum Abendessen im Restaurant. Nach einer Weile füllt sich der Saal und es wird sehr laut und auch etwas eng.

Das Essen ist in Ordnung. Die Preise für Mineralwasser mit 2,50 Euro für eine große Flasche sehr passabel.

Die Fahrt zu unserer ersten Destination verläuft angenehm ruhig. Unsere Meerblickkabine ist leise, einzig mit der Klimaanlage habe ich etwas zu kämpfen. Aber das ist bei mir und Klimaanlagen nichts besonderes. Wir sind keine Freunde!

Gleich heißt es WILLKOMMEN IN MARSEILLE!