Störmthaler Triathlon

Triathlon-TIME!

Die Saison ist kurz und so standen mittlerweile einige Läufe und Triathlonveranstaltungen bei uns auf dem Kalender.
Aber hey, bald ist Herbst und dann war es das schon wieder.
Also auf – diesmal zum Störmthaler Sprint über 750 m swim – 22 km bike – und 5 km run!

Der Start war 13 Uhr – recht spät & so konnte man an einem Sonntag schön ausschlafen.

Die Veranstaltung war gut organisiert. Alle Frauen und Juniorinnen hatten einen gemeinsamen Landstart.
Nachdem ich mich erwärmt hatte und in der Wechselzone alles an Platz und Stelle lag, ging es zum Startbereich.
Pünktlich 13 Uhr fiel der Startschuss zum Schwimmen.

Es waren recht große Bojen zur Orientierung aufgestellt und das Schwimmen fühlte sich ziemlich gut an. Bei 750 m muss man nicht lange überlegen – Vollgas so lange es geht!
Im Wechselgarten das übliche Prozedere – Helm auf, Startnummer um und los!
Die 22 km wurden mit dem Rennrad gefahren. Nach 2 km ging es einen kleinen Anstieg hoch und ich sah die erste Athletin vor mir. Langsam kam sie dann auch näher und nach 5 km hatte ich sie überrundet.
Aber sie blieb an meinem Hinterrad  neue Situation… doch es war Windschattenfahren erlaubt. Also einigten wir uns darauf etwas zu kreiseln.

Meine Beine waren auf dem Rad ohnehin nicht die Besten heute. Ca. 3 km vor dem Ziel erarbeitet ich mir ein kleines Polster auf sie und kam als 2. Frau in die Wechselzone. Rad in den Wechselständer, Helm ab, Laufschuhe an und los ging es.
Es waren 2 x 2,5 km zu laufen. Manchmal versteht man einen Körper auch so gar nicht. Keine Radbeine, dafür ging das Laufen heute gut und schon befand ich mich in der zweiten Runde. Bei Kilometer 4 wurde ich aus meinem Tunnelblick gerissen, standen plötzlich Freunde an der Laufstrecke und feuerten mich ins Ziel! Herrlich!
Im Ziel war ich 1. Frau in meiner Wertung!

Zusammen mit meinen verrückten Freunden schauten wir noch die folgenden Wettkämpfe an und hatten einen wunderbaren Tag mit Rückenwind und Sonnenschein!