Am Samstag fand im Sportbad an der Elster das Leipziger Stundenschwimmen statt. Die Frage, ob das eine gute Idee gewesen ist sich hierfür zu melden, hatte sich sicherlich jeder der von mir überredeten Handwerker Trias gestellt. Alex und ich trainieren seit zwei Wochen regelmäßig, Katja und Susanne sind derzeit auch nicht in irgendeiner Schwimmform. Meine letzten längeren Kilometer? Ich versuche mich zu errinnern … ich glaube es war 2011 in Glücksburg, als Katja, Heike und ich als Frauenstaffel am Start waren. Circa 16:40 erfolgte der Startpfiff. Nach einer halben Stunde der Blick zur Uhr und mir ging es soweit noch gut. Nur noch eine weitere halbe Stunde …  und auch die war irgendwann ganz schnell vorbei. Ja – es kommt so langsam wieder – das Wassergefühl.

Und das gute Gefühl auf dem Rad … das war am Sonntag beim Crossrennen in Granschütz auch noch weit von mir entfernt. Insgesamt waren wir 11 Frauen und ich konnte mich am Ende auf Platz 5 einordnen. Es lief nicht gut, es lief nicht schlecht – eben Platz 5.